Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Nutzungs- und Geschäftsbedingungen für SEOMIRA-Dienste

§ 1 – Allgemein

Folgende Allgemeine Geschäftsbedingungen (nachfolgend AGB genannt) sind Bestandteil aller Verträge mit Kristian Fischer, 18.11.1966/Bonn, Anschrift: Kristian Fischer, Im Hohnerbüchel 1, 53578 Windhagen (nachfolgend Anbieter genannt). Alle Dienstleistungen erfolgen nur zu den nachstehenden Bedingungen. Abweichungen von diesen AGB sind nur wirksam, wenn sie vom Anbieter schriftlich bestätigt werden.

§ 2 Geltungsbereich

2.1 Der Anbieter verwendet diese AGB nur gegenüber Unternehmern im Rahmen ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit. Mit Verbrauchern kann der Anbieter im Einzelfall besondere Bedingungen vereinbaren, falls erforderlich.
Der Kunde versichert mit der Zustimmung zu diesen AGB, dass er gewerblicher Nutzer ist.
Der Kunde bestätigt, dass er voll geschäftsfähig ist.

2.2 Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden kein Bestandteil des Vertrages, auch wenn diesen nicht ausdrücklich widersprochen wird.

§ 3 Preise

3.1 Alle angebotenen Preise sind Nettopreise exklusive gesetzlicher Steuern und Abgaben.

3.2 Soweit eine umsatzsteuerfreie Lieferung oder Leistung in Betracht kommt, ist der Kunde verpflichtet, die erforderlichen Nachweise zu erbringen. Erfolgt die Lieferung oder Leistung fälschlicherweise umsatzsteuerfrei, so hat der Kunde den Anbieter von der Steuerschuld frei zu stellen und alle Mehraufwendungen zu tragen.

3.3 Die Preise für die Leistungen des Anbieters sind auf der Webseite - http://www.seomira.de/preise.html- einzusehen.

3.4 Der Anbieter stellt jeweils eine elektronische Rechnung im Kundenzugang bereit. Hiermit erklärt sich der Kunde einverstanden. Verlangt der Kunde die postalische Zusendung einer Rechnung, kann der Betreiber hierfür ein angemessenes Entgelt je Rechnung verlangen.

§ 4 Vertragsabschluß

4.1 Der Vertrag kommt zu den jeweiligen auf der Webseite dargestellten Preiskonditionen (siehe § 3.3) und entsprechend der gebuchten Pakete (XS, S, M, L, XL, XXL) zustande und beinhaltet die auf der der Seite - http://www.seomira.de/funktionsumfang.html - aufgeführten Funktionen.

4.2 Technische Änderungen sowie Verbesserungen und geringfügige Abweichungen der vom Anbieter angebotenen Dienste sind dem Kunden nach billigem Ermessen zuzumuten.

4.2 Wenn Änderungen der Dienste während der Vertragslaufzeit für den Kunden nicht zuzumuten sind, kann dieser unter Ausschluß weiterer Rechte vom Vertrag zurücktreten.
Der Rücktritt vom Vertrag bedarf der Schriftform.

4.3 Alle Angebote und Preise sind freibleibend. Aufträge gelten zur Rechtswirksamkeit erst dann als angenommen, wenn sie schriftlich vom Anbieter bestätigt sind, eine Rechnung erteilt ist oder eine erste Erfüllungshandlung durchgeführt wird. Abweichende oder besondere Abmachungen gelten nur bei schriftlicher Bestätigung.

4.4 Unberührt bleibt das Recht beider Parteien zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund. Ein wichtiger Grund liegt für den Betreiber insbesondere vor, wenn der Kunde die bereit gestellten Ressourcen für Handlungen einsetzt, die gegen gesetzliche Verbote, die guten Sitten und Rechte Dritter verstoßen.

§ 5 Vertragsgegenstand

5.1 Der Kunde erhält entsprechend des von ihm gebuchten Pakets das Recht zur Nutzung der Seite SEOMIRA.de mit dem Analysetool. Der Kunde ist verpflichtet, sicherzustellen, dass er das zur Verfügung gestellte Analysetool nur im vereinbarten Umfang nutzt.

5.2 Von Seiten des Anbieters wird keine Gewähr übernommen, dass die Analyseergebnisse für die vom Nutzer bestimmten Zwecke tauglich sind.
Die Analysewerte stellen lediglich Empfehlungen dar.

§ 6 Haftung

6.1 Die Nutzung von SEOMIRA erfolgt auf eigene Gefahr des Nutzers. Insbesondere für Maßnahmen, die aufgrund der Analyseergebnisse des Tools getroffen werden, ist allein der Nutzer verantwortlich.

6.2 Der Anbieter haftet nicht für jedwede Schäden, die durch die Verwendung der Analyseergebnisse verursacht wurden.
Dies gilt insbesondere und ohne Ausnahmen für entgangenen Geschäftsgewinn oder anderen wirtschaftlichen Verlust.

6.3 Für Schäden haftet der Anbieter nur dann, wenn er eine wesentliche Vertragspflicht (Kardinalpflicht) in einer den Vertragszweck gefährdenden Weise verletzt hat oder der Schaden auf grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz von ihm zurückzuführen ist. Erfolgt die schuldhafte Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht (Kardinalpflicht) nicht grob fahrlässig oder vorsätzlich, ist die Haftung des Anbieters auf den Schaden beschränkt, der von dem Anbieter bei Vertragsschluss vernünftigerweise voraussehbar war.

6.4 Die Haftung des Anbieters wegen zugesicherter Eigenschaften, bei Personenschäden sowie aufgrund zwingender gesetzlicher Vorschriften bleibt unberührt.

6.5 Der Anbieter übernimmt keine Haftung für Schäden, die durch die angebotenen Dienstleistungen oder evtl. Markenrechtsverletzungen durch den Kunden-Account entstehen. Entsprechendes gilt für die vom Kunden vorgenommenen Erstellungs- und Optimierungsmaßnahmen aufgrund der Empfehlungen des Anbieters (siehe 5.2).

§ 7 Datenschutz

7.1 Der Anbieter verpflichtet sich die persönlichen Daten des Nutzers geheim zu halten, es sei denn, er wäre zur Herausgabe der Daten gesetzlich oder durch richterlichen Beschluss verpflichtet.

7.2 Ergänzend gelten die Datenschutzbestimmungen wie unter - http://www.seomira.de/datenschutz.html - einsehbar.

§ 8 Nutzungsrechte und Nutzungspflichten

8.1 Damit der Anbieter seinen Dienst erbringen kann, ist es erforderlich, Daten auf einem Server zu hosten und für die Dauer des Vertragszeitraumes zu speichern.
Hierzu räumt der Kunde dem Anbieter die unentgeltlichen , nicht auschließlichen und weltweiten Rechte ein, die für die Erbringung des Dienstes notwendig sind.

8.2 Der Kunde darf über seinen Account keine Daten verwalten, die gegen gesetzliche Verbote, die guten Sitten und Rechte Dritter (Urheber-, Marken-, Namens-, Datenschutzrechte usw.) verstoßen.

8.3 Der Anbieter ist nicht verpflichtet, die vom Kunden eingestellten Inhalte auf deren rechtliche Zulässigkeit und/oder auf eine mögliche Verletzung der Rechte Dritter hin zu prüfen.

8.4 Der Kunde verpflichtet sich ferner, die vom Anbieter zur Verfügung gestellten Ressourcen nicht für Handlungen einzusetzen, die gegen gesetzliche Verbote, die guten Sitten und Rechte Dritter verstoßen.

8.5 Der Kunde verpflichtet sich, vom Anbieter zum Zwecke des Zugangs zu dessen Diensten erhaltene Passwörter regelmäßig zu ändern sowie streng geheim zu halten. Der Kunde wird den Anbieter unverzüglich informieren, sobald er davon Kenntnis erlangt, dass unbefugten Dritten das Passwort bekannt ist.

8.6 Der Kunde verpflichtet sich weiterhin, sämtliche Inhalte, die ihm über den Dienst zugänglich wurden, nur für seinen eigenen Gebrauch zu nutzen und insbesondere diese Inhalte in keiner Form zu veröffentlichen.

§ 9 Freistellung

Der Kunde verpflichtet sich, den Betreiber im Innenverhältnis von allen etwaigen Ansprüchen Dritter freizustellen, die auf rechtswidrigen oder rechtsverletzenden Handlungen des Kunden oder inhaltlichen Fehlern der von diesem zur Verfügung gestellten Informationen beruhen. Dies gilt insbesondere für Urheber-, Marken-, Namens-, Datenschutz- und Wettbewerbsrechtsverletzungen.

§ 10 Verfügbarkeit

10.1 In der Regel stehen die Dienste des Anbieters 24 Stunden täglich an 7 Tagen in der Woche zur Verfügung. Aufgrund der Notwendigkeit diverser Sicherungs-, Wartungs- und Schutzmaßnahmen gewährleistet der Anbieter eine Verfügbarkeit seiner Dienste von 96% per Anno.

10.2 Der Anbieter übernimmt ausdrücklich keine Gewähr für die ununterbrochene Verfügbarkeit seiner Dienste. Bedingt durch die Infrastruktur des Internets, die technische Abhängigkeit von anderen Anbietern, die technischen Verfügbarkeit von Netzwerken, Leitungsnetzen (Backbones), Rechenzentren sowie die Notwendigkeit von Wartungsarbeiten, Hard- und Softwarefehlern oder die Folgen höherer Gewalt z.B. Naturkatastrophen, Stromausfälle oder vorsätzliche Angriffe auf Serversysteme durch Hacker ist es nicht möglich, absolute Verfügbarkeitsgarantien auszusprechen.

10.3 Der Anbieter sichert zu, beim Betrieb seiner Dienste, angemessene Sicherheitsmaßnahmen und die nötige Sorgfalt zur Vermeidung der unter 10.2 beschriebenen Zustände sicherzustellen.

§ 11 Salvatorische Klausel

Sollten sich einzelne Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise als unwirksam oder undurchführbar erweisen oder infolge Änderungen der Gesetzgebung nach Vertragsabschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleiben die übrigen Vertragsbestimmungen und die Wirksamkeit des Vertrages im Ganzen hiervon unberührt.

An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll die wirksame und durchführbare Bestimmung treten, die dem Sinn und Zweck der nichtigen Bestimmung möglichst nahe kommt.

Erweist sich der Vertrag als lückenhaft, gelten die Bestimmungen als vereinbart, die dem Sinn und Zweck des Vertrages entsprechen und im Falle des Bedachtwerdens vereinbart worden wären.

§ 12 – Erfüllungsort und Gerichtsstand

Auf den vorliegenden Vertrag ist ausschließlich deutsches Recht anwendbar.
Erfüllungsort und Gerichtsstand ist der Sitz des Anbieters. Dies gilt auch für den Fall, dass sich der Unternehmenssitz des Auftragnehmers im Ausland befindet.
Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder die Wirksamkeit durch einen später eintretenden Umstand verlieren, bleibt die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt.

 

Adresse

  • SEOMIRA
  • Kristian Fischer
  • Köhlershohner Str. 34
  • 53578 Windhagen
  • Tel : +49 (0) 2645 - 989024
  • Fax: +49 (0) 2645 - 7040799
  • info@fischer-netz-design.de

Social Media

folgen Sie uns: